Vor Ort

RSRG saniert nationales Wahrzeichen

Sydney-Harbour-Bridge.jpg
Lesedauer: 5 Minuten

Sydney Harbour Bridge

RKR Engineering und Rhomberg Rail Australia beim Projekt "Sydney Harbour Bridge Railway Deck Upgrade" im Einsatz.

 

Die 1932 eröffnete Sydney Harbour Bridge besteht aus zehn Fahrspuren, von denen zwei für den Schienen- und acht für den Straßenverkehr sind. Sydney Trains verkehrt an jedem Wochentag mit etwa 500 Zügen über die Brücke, und trotz des Sydney Harbour Tunnels sind täglich noch etwa 161 000 Autos auf dem “coat hanger”, zu Deutsch “Kleiderbügel” genannten Bauwerk unterwegs. Ein aufwändiges Modernisierungsprogramm wird nun die Lebensdauer des Bahnkorridors um 120 Jahre verlängern. 

 

RKR Engineering stellte im Rahmen dieses Projektes Fachkräfte und Maschinen für den Austausch und die Sanierung der Stahlkonstruktion bereit. Außerdem ersetzte das Unternehmen die vorhandenen Holzbalken und das Dach durch ein durchgehendes Betonplattendach. Mit diesen Arbeiten konnte die RKR Engineering ihr einzigartiges Fachwissen in den Bereichen Brücken und Tragwerke unter Beweis stellen. Die Rhomberg Rail Australia unterstützte mit ihren Teams für den Bau und die Erneuerung der Fahrbahn.   
 
 

Die komplexe Technik, die für dieses Projekt erforderlich war, umfasste die Entfernung der bestehenden Eisenbahninfrastruktur, den Abbau des Holzdecks und den Einbau von 266 vor Ort hergestellten Betonplatten. Die Betonverbunddecke, die als Ersatz für die alternde, 555 Meter lange Holzdecke auf der nördlichen und südlichen Zufahrt installiert wurde, reduziert den Wartungsaufwand, da sie robuster ist und langlebigere Materialien verwendet. 

 

Andrew Constance, NSW Minister für Verkehr und Straßen, würdigte den Einsatz der Teams, die die Arbeiten während einer 10-tägigen Totalsperre abgeschlossen haben. „Ich möchte mich bei den mehr als 420 Mitarbeitenden bedanken, die während des starken Regens und rund um die Uhr gearbeitet haben, um die größte Modernisierung der Brücke in ihrer Geschichte abzuschließen", lobte er. 

 

Lob vom Kunden 
„Bei dieser einmaligen Gelegenheit haben wir einige der besten Ingenieur:innen der Welt damit beauftragt, ein Betondeck zu entwerfen und zu bauen, das den Zügen einen ruhigeren, gleichmäßigeren und zuverlässigeren Betrieb ermöglicht und damit unserer Kund- und auch der Anwohnerschaft zugutekommt", so die stellvertretende Geschäftsführerin von Sydney Trains, Suzanne Holden. 

 

„Da die Brücke das Herzstück des Netzes in Sydney ist, war es schon eine große Anstrengung, alternative Transportmöglichkeiten für den verkehrsreichsten Bahnkorridor der Stadt zu finden“, so der stellvertretende Sekretär für NSW Transport, Howard Collins. 

 

„Es war ein großer Kraftakt, die Fahrgäste während der vorübergehenden Schließung der Bahnlinie über die Brücke in Bewegung zu halten. Vor Ort waren Hunderte zusätzliche Busfahrer:innen, Einweiser:innen, Netzmanager:innen und Kundenservice-Teams im Einsatz. Unsere Mitarbeitenden haben rund um die Uhr gearbeitet, um sicherzustellen, dass das Netzwerk reibungslos funktionierte, während die ‘Sydney Trains’-Crews diese wichtigen Arbeiten durchführten", sagte er.

keep-track-bestellen
Ausgabe 2021 bestellen