Vor Ort

Im Dienst der Infrastruktur

Magnus-Brunner-BHF-Bregenz-Hard-.jpg
Lesedauer: 3 Minuten

Österreichischer Staatssekretär Dr. Magnus Brunner besucht Baustellen der BBW-Gruppe.

Im April dieses Jahres haben Staatssekretär Dr. Magnus Brunner (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) und Mag. Christian Zoll (Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Vorarlberg) bei Baustellenbesuchen in Vorarlberg einen Eindruck von den umfassenden Leistungen der BBW-Gruppe gewonnen.

 

Nach der Begrüßung am Hauptsitz der Rhomberg Sersa Rail Group in Bregenz durch Komm.-Rat BM Ing. Walter-Heinz und DI Hubert Rhomberg begaben sich die Besucher zur Baustelle „Umbau Bahnhof Bregenz“, um einen Einblick in die umfangreichen Bauarbeiten zu gewinnen. Vor Ort stellten Verantwortliche der Auftraggeberin ÖBB das Projekt vor, das im Wesentlichen eine Gleis- und Weichenerneuerung mit Untergrundverbesserung sowie Kabeltiefbauarbeiten umfasste. Aus der BBW-Gruppe waren die Rhomberg Gleisbau GmbH und die Bahnbau Wels GmbH an diesem Bauvorhaben beteiligt. Die Arbeiten wurden in vier Bauphasen von Anfang April bis Ende Mai durchgeführt, die – mit Ausnahme der Bauphase 3 – unter Aufrechterhaltung des Betriebes abgewickelt wurden. 

 

Anschließend ging es weiter zum nicht weniger spannenden Projekt „Umbau Lustenau – Lauterach“, über das Projektbeteiligte der ÖBB ebenfalls gerne Auskunft gaben. Bei diesem zwei Jahre dauernden Bauvorhaben wurde die Rhomberg Gleisbau mit umfangreichen Gleisbauarbeiten beauftragt. 

 

In beide Bauvorhaben waren mehrere Firmen der Rhomberg Sersa Rail Group involviert. Eindrucksvoll konnten diese das perfekte Zusammenwirken innerhalb der Unternehmensgruppe veranschaulichen. 

 

Bei diesem Besuch konnte die RSRG die ausgeprägte Leistungsstärke des Unternehmens und seinen wertvollen Beitrag zum Ausbau des umweltfreundlichen Verkehrsmittels Bahn erneut unter Beweis stellen.

keep-track-bestellen
Ausgabe 2022 bestellen